Seit über 65 Jahren

André Andenmatten und André Lambrigger gründeten vor über 65 Jahren je eine Einzelfirma im Bereich des Bestattungswesens. Seit dem Zusammenschluss der beiden Firmen im Dezember 1996 unter dem Namen „Andenmatten & Lambrigger Bestattungsdienste AG“ führt Rolf Lambrigger, Bestatter mit eidg. Fachausweis den traditionsreichen Familienbetrieb.

Von den acht Kindern der Firmengründer André und Trudy Lambrigger-Lerjen arbeitet Rolf im Betrieb; eine Tochter – Ruth Werlen-Lambrigger - führt den betriebseigenen Laden für Blumen und Trauerfloristik an der Viktoriastrasse in Brig. Rolf hat seine berufliche Laufbahn mit einer abgeschlossenen Schreinerlehre begonnen, bevor er im väterlichen Betrieb das Handwerk des Bestatters von der Pike auf erlernte. Nach jahrelanger intensiver Berufspraxis und fortwährender Weiterbildung – Rolf verfügt zusätzlich über eine abgeschlossene Bürolehre - hat er die Ausbildung zum Bestatter mit eidg. Fachausweis durchlaufen. Nebst Kurt Werlen, der über eine kaufmännische Grundausbildung verfügt, arbeitet Jakob Grand im Bestattungsdienst  und beide sind im Besitz des eidg. Fachausweises.

Alles aus einer Hand

Ruthli Lambrigger-Walther ihrerseits, die Frau von Rolf, ist mit der Administration, dem Verkauf und dem Telefondienst betraut. Das Geschäft in Visp an der Balfrinstrasse indes wird von Katja Fux-Zuber betreut, deren Aufgabenbereich die Annahme und die Weiterleitung von Trauerfloristik-Bestellungen sowie der Verkauf von so genannten „Devotionalien“ – Rosenkränze, Grabschmuck, Firmutensilien etc. – ist.

"Fachkompetent und mit viel Feingefühl - seit über 65 Jahren"

Die Vorteile eines Bestattungsunternehmens, das verschiedene Dienste aus einer Hand anbietet, sind offenkundig – nicht nur in Punkto Schnelligkeit und Effizienz. Auch kann so eine gewisse Einheitlichkeit der Dienstleistungen gewährleistet werden, die dem Gesamteindruck eine ganz eigene Prägung verleiht. Wenn z. B. ein Verstorbener zu seinen Lebzeiten die Berge besonders geliebt hat, kann diese seine Vorliebe bei der Auswahl des Sarges, beim Verfassen der Todesanzeige, bei der Gestaltung der Trauerkarte umsichtig miteinbezogen werden, sodass ein Gesamteindruck von Unverwechselbarkeit entsteht.

Rat und Tat

Unser Anliegen ist es, den Hinterbliebenen all jene Pflichten abzunehmen, die sie an der Verarbeitung ihrer Trauer behindern, und ihnen mit Rat und Tat bei bestattungsrelevanten Entscheidungen zur Seite zu stehen.